E-Mail (0231) 86 02 37 - 0 Kontakt

09.02.2024

Wenn Rheuma die Ursache ist - entzündliche Rückenschmerzen erkennen

Rückenschmerzen sind weit verbreitet – auch in Dortmund. Akute Schmerzen klingen meist spontan ab, doch chronische Schmerzen bleiben lange bestehen und können zu starken Einschränkungen im Leben der Betroffenen führen.

Häufig sind chronische Rückenschmerzen auf Verschleiß der Wirbelsäule, Bandscheibenvorfälle, Fehlbelastungen und Bewegungsmangel zurückzuführen. Nur wenige Menschen wissen jedoch, dass sich auch Rheuma hinter den anhaltenden Beschwerden verbergen kann.

Woran erkennt man entzündlich-rheumatische Rückenschmerzen?

Entzündlich-rheumatisch bedingte Rückenschmerzen beginnen typischerweise bereits vor dem 45. Lebensjahr, also früher als verschleißbedingte Beschwerden. Außerdem ist es charakteristisch, dass die Schmerzen sich durch Bewegung bessern und in Ruhe verschlimmern. Oft führt dies dazu, dass Betroffene nachts oder in den frühen Morgenstunden durch ihre tiefsitzenden Rückenschmerzen geweckt werden und das Bett verlassen müssen, um sich zu bewegen.

Wer kann die richtige Diagnose stellen?

Patienten mit chronischen Rückenschmerzen möchten und sollten möglichst rasch klären, welche Ursachen hinter den anhaltenden Beschwerden stecken. Denn nur wenn die richtige Diagnose gestellt wird, kann auch eine zielgerichtete Therapie eingeleitet werden. Doch welcher Facharzt ist der richtige Ansprechpartner?

Im MVZ Dr. Kretzmann & Kollegen finden Betroffene kompetente Ansprechpartner. Das erfahrene Fachärzteteam des MVZ Dr. Kretzmann & Kollegen hat es sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit chronischen Rückenschmerzen rasch und umfassend zu behandeln. Neben Fachärzten für Orthopädie und Neurochirurgie stehen auch Rheumatologen und Rehabilitationsmediziner zur Diagnostik und Therapie bereit.

Teamarbeit in Diagnose und Therapie

Nach dem Erstgespräch und einer gründlichen körperlichen Untersuchung können weiterführende Schritte direkt eingeleitet werden, um ohne Zeitverlust mit der Behandlung starten zu können. Im MVZ können neben einer umfassenden rheumatologischen Labordiagnostik auch Röntgen, CT sowie neurochirurgische Diagnostik rasch erfolgen.

Dr. med. Willi Kretzmann, Leiter des MVZ Dr. Kretzmann & Kollegen, hat für die Behandlung von Menschen mit chronischen Rücken- und Gelenkschmerzen ein eigenes Behandlungskonzept entwickelt, die Multimodale Medizin nach Kretzmann®, das sich in den letzten Jahren sehr gut bewährt hat.

Was hilft langfristig gegen chronische Rückenschmerzen?

Klar ist: Wer unter chronischen Rückenschmerzen leidet, wünscht sich erfahrene Ärzte, die umfassend beraten und individuelle Therapieziele festlegen. Dies gilt sowohl für Menschen mit rheumatischen Erkrankungen als auch für andere Schmerzpatienten. Die Rheuma- und Rückenexperten des MVZ Dr. Kretzmann & Kollegen setzen auf aktive Therapieverfahren, physikalische Therapie und in bestimmten Fällen auch auf Infiltrationen (Spritzen), die unter computertomographischer oder Röntgenkontrolle in die Nähe der Wirbelsäule eingebracht werden, um Schmerzen und Reizzustände gezielt zu lindern. Wenn sich eine entzündlich-rheumatisch Erkrankung bestätigt, werden auch entzündungshemmende Medikamente mit Erfolg eingesetzt. Auch Akupunktur, Ernährungsmedizin und Verhaltenstherapie gehören zum Angebot.